SPD-Antrag zur Errichtung einer Fahrradampel an der Falkenseer Chaussee/Askanierring beschlossen

Zur Erhöhung der Fahrsicherheit hat die SPD-Fraktion das Bezirksamt beauftragt, eine Fahrradampel an der Kreuzung Falkenseer Chaussee/Askanierring durch das Land Berlin errichten zu lassen. „Durch die Errichtung einer Ampel für Radfahrende wird nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Attraktivität für den Radverkehr im Bezirk gesteigert“, so der verkehrspolitische Sprecher Andy Schröder. Aktuell müssen Radfahrende ihr Rad über drei Fußgängerampeln schieben, um von der Falkenseer Chaussee in den Askanierring einzubiegen. Mit der neuen Ampel wird das Abbiegen erleichtert und die Weiterfahrt auf dem Radweg beschleunigt. 

SPD kämpft erfolgreich für Taxistellplätze

Nachdem wir bereits am 9. März auf unseren Social Media-Kanälen (Facebook, Twitter, Instagram) und unserer Website über unseren, in der Bezirksverordnetenversammlung Spandau eingebrachten Antrag zum Erhalt der bestehenden Taxistellplätze in Spandau informiert haben, wurde der in den Ausschuss für Bauen, Verkehr, Grünflächen sowie Umwelt und Natur überwiesene SPD-Beschlussvorschlag durch die Mehrheit der Ausschussmitglieder angenommen. Auf Initiative der SPD-Fraktion Spandau ist es somit gelungen, die weitere Streichung von Halte- und Stellplätzen von Taxis zu verhindern.

Link zu unserem Facebook-Beitrag vom 9. März: https://www.facebook.com/spd.fraktion.spandau/posts/7219488274793014

SPD sorgt für höhere Aufenthaltsqualität für Volleyballer am Kiesteich

In der Nähe der beliebten Volleyballfelder am Kiesteich, direkt gelegen am Spektesee, sind bislang weder Ruhebänke noch sonnenschutzspendende Bäume vorhanden. In den Sitzungen der Ausschüsse für Bauen, Verkehr und Grünflächen, Umwelt- und Naturschutz sowie Haushalt, Personal, Rechnungsprüfung und Beauftragte wurde der Antrag der SPD-Fraktion Spandau angenommen, das Bezirksamt mit der Aufstellung entsprechender Bäume und Bänke an den Volleyballfeldern zu beauftragen, um die Aufenthaltsqualität der Nutzer*innen nochmal deutlich zu erhöhen.

SPD macht Spandaus Schulen plastikfrei

Umweltorganisationen schätzen, dass jährlich bis zu 1 Mio. Seevögel und 100.000 Säugetiere im Meer durch unser weggeworfenes Plastik und Kunststoff sterben. Trotzdem ist die Verwendung von Einwegplastik, etwa bei der Verpflegung von Schüler*innen sowie des Lehrpersonals beim Schulessen, noch zu häufig der Standard. Die SPD-Fraktion Spandau setzt sich deshalb dafür ein, dass in Spandaus Schulen anstelle von Einwegplastik auf Mehrwegprodukte bei Geschirr und Verpackungen umgestiegen wird. Ein entsprechender SPD-Antrag wurde im gestrigen Ausschuss Weiterbildung, Kultur und Schule der BVV Spandau angenommen.

SPD setzt sich für sicheres Überqueren der Falkenseer Chaussee für Radfahrende ein

Bereits vorhandene Abbiegespur an der Falkenseer Chaussee/Askanierring

Fährt man auf dem Radweg entlang der Falkenseer Chaussee in östlicher Richtung und möchte in den Askanierring einbiegen, besteht für Radfahrende aktuell keine Möglichkeit für eine direkte Überquerung der Straße. Da weder das Überqueren auf dem Fußgängerweg noch die Orientierung an der Ampel für den motorisierten Verkehr eine geeignete Lösung darstellen, setzt sich die SPD für die Errichtung einer Fahrradampel an der bereits vorhandenen Abbiegespur ein. Ein entsprechender Antrag unserer Fraktion wurde in der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen sowie Umwelt- und Naturschutz der BVV Spandau angenommen.

SPD sorgt für Zebrastreifen auf dem Kladower Damm

Mittelinsel bei der Haltestelle „Am Graben“

Aufgrund des dichten Autoverkehrs und des hohen Tempos vieler Autofahrer*innen ist es Fußgänger*innen auf den 1,5 Kilometern zwischen der Ampel am Kladower Damm/Hellebergeweg und der nächsten Ampel Alt-Gatow/Plievierstraße kaum möglich, die Straße zu überqueren. Gut auf der Hälfte der Strecke bei der Bushaltestelle „Am Graben“ liegt eine Mittelinsel, die zur sicheren Überquerung der Straße um einen Zebrastreifen erweitert werden könnte. Ein Antrag der SPD-Fraktion Spandau zur Errichtung eines entsprechenden Zebrastreifens, der auch die Sicherheit von Kindern auf dem Weg zur Grundschule am Windmühlenberg erhöht, wurde in der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen sowie Umwelt- und Naturschutz der BVV Spandau angenommen.

SPD sorgt für mehr Sicherheit für Radfahrende

Zugeparkte Einfädelspur in der Flankenschanze

An Orten wie diesem auf Höhe der Flankenschanze müssen Radfahrende, die vom Radweg auf die Straße geleitet werden, regelmäßig parkenden PKWs ausweichen und kommen dabei mit dem Fließverkehr in Bedrängnis. Die SPD-Fraktion Spandau kämpft um mehr Sicherheit für Radfahrende und bauliche Lösungen an vergleichbaren Stellen, die dauerhaft die Verkehrssicherheit erhöhen. Ein entsprechender Antrag unserer Fraktion wurde in der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen sowie Umwelt- und Naturschutz der BVV Spandau angenommen.